Alles zum Kongress 2017

Stimmen zum Kongress

Warum ich hier war:

Aktualisierte Inputs/ Anregungen für die Weiterbildung einholen

Teilnahme ist für mich als Multiplikatorin selbstverständlich

Ich bin von dem Konzept überzeugt und will so viel wie möglich  Neues darüber erfahren

Um wieder neue Impulse für das Team zu gewinnen und die Fachlichkeit zu steigern

Ich wollte mich über verschiedene Anwendungsbereiche/ Perspektiven des infans-Konzepts informieren

Mein Kommentar:

Herr Laewen war in Bestform – sehr spannend, leider viel zu kurz

Der Vortrag von Herr Laewen war angenehm, aufschlussreich, er hat eine angenehme Redeart

Teilweise waren die Inhalte zum Cortisol Spiegel bereits bekannt (Nubbek-Studie)

Super Versorgung. Danke ☺

Außer Mittagessen war Verpflegung perfekt

Sehr aufmerksames Servicepersonal

Danke für die Organisation, ich würde mir ein solches Treffen öfters wünschen

Vielen Dank für den großen Einsatz

Themen der Workshops vielseitig und interessant

Endlich gab es viele Beispiele mit Krippenkindern

Beide Vorträge und deren Referenten waren sehr gut ausgewählt

Große Vielfalt an Themen, Fachpersonen und Anregungen

Es war die Chance der Reflexion, Weiterentwicklung und Partizipation

Hervorragende Vortrage von Hans-Joachim Laewen und Prof. Dr. Dörte Weltzien – und das der Fokus auf die eigenen Handlungsmöglichkeiten für eine Qualitätsverbesserung gelegt wurde

Bin sehr positiv überrascht über den Tag, ob inhaltlich, organisatorisch und alles. Sehr toll, gute
Anregungen für das persönliche Denken und die Weiterentwicklung bei der Arbeit, auch privat.

Gute Möglichkeit in den Austausch zu kommen und andere Sichtweisen zu erhalten.

Tolle Moderation am Vormittag – Frau Hummel

Ich finde es super, dass so eine kleine Truppe einen Kongress für uns alle organisiert. Herzlichen Dank für dieses Engagement!!

Sehr gutes Miteinander länderübergreifend

„ein guter Ort um die Menschen zu treffen und zu erleben, die infans voll und ganz leben“

Die Leidenschaft der infans-StEG Mitarbeiter war spürbar

Für das nächste Mal wünsche ich mir:

Vortrag von Herrn Laewen – Zeit für eine Podiumsdiskussion

Mehr Zeit in den Workshops

Mehr Angebote im Zwischenraum

Weniger Wartezeit – Überbrückung zwischen Essen und Workshop zu lang, trotz Besuch des Zwischenraums

Angebot für 2 Tage, wenn mehrere Workshops angeboten werden

Keinen Zwischenraum mehr – dafür lieber noch einen Workshop

Die Zeit im Vortrag von Herrn Laewen war zu kurz für so ein wichtiges Thema

Einen Überblick über alle beteiligten Einrichtungen

Klarere Beschreibungen der Workshops (Inhalt)

Mehrere Workshops besuchen können

Kürzere Abstände zwischen den Kongressen (vielleicht 2019 der nächste)

Regionale Veranstaltungen – Abstände kürzer

Politische Aspekte für die komplexe infans-Arbeit dürfen bzw. sollen nicht ignoriert  werden